Seit 40 Jahren jedem Druck gewachsen — HEB HEB Hurra!

2020 feiern wir unser 40-jähriges Firmenjubiläum. Ein hervorragender Anlass, bei allen Kunden, Lieferanten und – last but not least – unseren Mitarbeitern, Dankeschön zu sagen und den Blick auf Meilensteine, Innovationen und die Zukunft zu werfen.

Von 1980 bis heute liegt eine der besonderen Stärken von HEB, auf Basis unserer Qualitätsstandards, in der hochwertigen Fertigung von kundenspezifischen Lösungen in vielfachen Ausführungen. Auch in puncto Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit setzen wir Maßstäbe. Denn HEB-Zylinder überzeugen sowohl durch ihre Passgenauigkeit als auch durch lange Laufzeiten. Ersatzteile können in kürzester Zeit bereitgestellt werden. Das schont die Umwelt und rechnet sich für unsere Kunden.

HEB ist nun seit 40 Jahren solide und erfolgreich am Markt. Ein Familienunternehmen, in zweiter Generation geführt, verfügt über einen Stamm von 70 zum Teil langjährigen Mitarbeitern und leitet den Übergang in die dritte Generation sorgfältig ein. Die Verantwortung gilt nicht nur den eigenen Mitarbeitern, sondern ebenfalls den treuen Kunden, die sich auch morgen noch auf HEB verlassen können. Wir sind auch ein wenig stolz darauf, als kleine Säule in der Wirtschaft unseren Teil zum großen Ganzen beitragen zu können – mit verlässlichen Partnern an unserer Seite.

„Unsere Stärken sind Qualität, Lösungsorientierung und Zuverlässigkeit“, so Geschäftsführer Siegfried Kurek. „Mit den Möglichkeiten unseres breiten Erfahrungsschatzes und aufgrund modernster Produktionsanlagen können wir in sehr kurzer Zeit die exakt passenden Zylindermodelle fertigen.“

40 Jahre Meilensteine HEB

Vom Start-up zum Traditionsunternehmen

1980

Drei Kollegen aus der Hydraulikbranche gründen das Unternehmen HEB. Mit ihrem in der Branche erworbenen Fachwissen und ihrer Expertise treten sie an, hochwertige Hydraulikzylinder zu entwickeln, zu konstruieren, zu produzieren und schließlich zu verkaufen. In einer Freiburger Hinterhofgarage werden zunächst Rundzylinder in drei verschiedenen Bauformen hergestellt. Schon bald erregen die Produkte die Aufmerksamkeit der Fachbranche.

Georg Kurek (Mitte links) hat die Finanzen fest im Griff.

Auf verschiedenen internationalen Fachmessen steht Vertriebsprofi Helmut Hoedt (Mitte rechts) stets in engem Kundenkontakt.

Betriebsleiter Norbert Schlegel (unten) sorgt von Anfang an für höchste Qualität.

1981

HEB entwickelt speziell für Hydraulikzylinder die Endlagendämpfung.

1982

Die erste Auslandsvertretung ist gefunden: in Österreich und der Schweiz können unsere Kunden ihren Ansprechpartner direkt vor Ort kontaktieren.

1983

Nun ergänzen auch Blockzylinder das Produktspektrum. Aufgrund ihrer quaderförmigen Form sind sie ideal für den Werkzeug- und Formenbau geeignet.

1987

Der erste Wegmesszylinder mit der digitalen Positionsanfrage wird ins Produktportfolio aufgenommen.

1989

Die Nachfrage nach HEB-Zylindern steigt stetig. Das Unternehmen mit anfangs vier Mitarbeitern ist auf knapp 40 gewachsen. Es erfolgt der Umzug in eigene neue Fertigungshallen und Büroräume im Industriegebiet Freiburg/Hochdorf.

1990

Mit Siegfried Kurek tritt die zweite Generation in das Unternehmen ein.

1992

Wenig Platz? Der platzsparende Einschraubzylinder ist nun auch im Produktangebot.

1994

Ab sofort bietet HEB in Portugal persönlichen Kunden-Vor-Ort-Service an.

1995

Große Revolution bei HEB – das erste vollautomatische CNC-Zentrum wird in den Maschinenpark integriert. Nicht nur die Mitarbeiter freut’s, auch HEB-Kunden profitieren von noch mehr Effizienz.

2000

HEB optimiert die lineare Endlagendämpfung, um eine möglichst konstante Verzögerung bei einem gleichzeitig linearem Dämpfungsverlauf zu realisieren.

2002

Innovativ: über das CAD-Portal Traceparts können Kunden die Produkte nun direkt online konfigurieren und im CAD-3D- Format herunterladen.

2004 – 2009

Es kommen weitere Vertretungen im Ausland hinzu. HEB-Kunden in Polen, den USA, Tschechien, Indien, China und Italien haben ab sofort Ansprechpartner in nächster Nähe.

2007

Gründungsmitglied und langjähriger HEBGeschäftsführer Helmut Hoedt übergibt die Leitung an Siegfried Kurek. Außerdem wird das Kompetenzteam gegründet. Die technischen Außendienst-Berater stehen in engem Kontakt mit dem Kunden und übermitteln uns wertvolle Impulse für Innovationen im Konstruktionsbereich.

2009

Wechsel zur PARTCommunity: Durch Cadenas gibt es nun noch mehr Merkmale zum spezifizieren und die Integration direkt im CAD-System des Kunden spart Zeit und Geld. Alternativ können die Kunden Cadenas direkt über die Homepage aufrufen und sich wie zuhause fühlen.

2012

Umweltbewusst: seit 2012 deckt eine Solaranlage auf dem Dach der Fertigungshallen 1/3 des jährlichen Energiebedarfs.

2012-2014

Weitere Vertretungen in Dänemark, Schweden und Korea kommen hinzu.

2016

Das Führungsteam bei HEB wird durch langjährige Mitarbeiter erweitert. Mit Jürgen Scharbach, Günter Seifert, Siegfried Kurek, Carmen Hrach und Philipp Hamann (v.l.n.r.) ist HEB strategisch, technisch und vertrieblich bestens aufgestellt.

2017

Innovativ: nach einer intensiven Entwicklungsphase ist ab sofort mit dem VBZNI250 der kleinste Verriegelungszylinder in Blockzylinderausführung mit der größten Kraftdichte am Markt.

2018

Der Maschinenpark bei HEB wird stetig modernisiert. Es erfolgt eine Umrüstung auf neue, hocheffiziente Robotermaschinen.

2020

HEB feiert nun bereits das 40-jährige Bestehen. Mit einem Stamm von über 70 hochmotivierten, zum Teil langjährigen Mitarbeitern und der sorgfältigen Einarbeitung der dritten Generation bietet HEB beste Voraussetzungen für weitere 40 erfolgreiche Jahre am Markt.